Sehr geehrte Gäste,

aufgrund der aktuellen Regelungen zur Corona-Krise ist unser Gasthof bis auf weiteres geschlossen.
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns, Sie danach wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Ihre Familie Poelt und alle Mitarbeiter

Tisch reservieren

Echt bayerisch

Wir kochen seit 200 Jahren – bayerisch echt. Dass im Laufe der Generationen die Geschmäcker und der Stil hier und da etwas angepasst wurden, ist nachvollziehbar. Denn jede Generation prägt das Gasthaus und die aktuelle ganz besonders. Meine Frau Nadine, ausgebildete und aktive Ökotrophologin, schafft gemeinsam mit mir etwas, was vielerorts verloren gegangen ist: eine Küche, die ohne Convenience auskommt. Deswegen lieben es besonders Menschen mit Nahrungsunverträglichkeiten, in der Post essen zu gehen – denn alles ist frisch, nichts kommt aus der Tube oder der Fertigpackung. Eigentlich doch alles ganz wie früher beim Josef und der Maria 1802. Nur das moderne Geräte uns das Kochen um vieles leichter machen.

Wir freuen uns auf Sie!

Nadine und Thomas Poelt

Übrigens… die Blumengirlanden in der Wirtsstube hat der Malermeister Heinrich Wäcken aus Pöcking 1920 im Auftrag meiner Großeltern Clemens und Maria Poelt gemalt. Und die blühen nach wie vor … die Girlanden.